Impressum

Krebsfrüherkennung

Der
Optische
Erythrozyten
Test

(n. Prof. Linke)


Dieser spektakuläre Bluttest wurde in den Jahren 1970-1992 von Herrn Prof. Linke und seiner Arbeitsgruppe an der Universität Greifswald entwickelt. Erst nachdem die „Mauer“ gefallen war, bekam Prof. Linke Papier für sein entsprechendes Buch und konnte endlich seine Forschungsergebnisse veröffentlichen.
Seine Arbeiten beruhen auf den Forschungsergebnissen von Frau Fonti 1951, die erkannt hatte, dass die Oberfläche roter Blutkörperchen von einem Eiweißfilm umgeben ist, der sich beim Vorhandensein bestimmter Erkrankungen verändert.
Prof Linke testete in langen Versuchsreihen entsprechende aufbereitete Blutproben und standardisierte dieses Verfahren zum Optischen Erythrozyten Test.

Vorgehensweise: aus einigen Tropfen Fingerblut wird ein Ausstrich gemacht, der nach einem bestimmten Standardverfahren aufbereitet und eingefärbt wird.
Mit einem Phasen-Kontrast Mikroskop lassen sich die Erythrozyten und das Plasma klassifizieren und wir erhalten Ergebnisse mit sehr hoher Sicherheit (96-98%), um das Vorhandensein eines bösartigen Tumors zum frühesten Zeitpunkt, das ist nach der vierten Zellteilung, zu erkennen

Frühzeitige Feststellung ist immer noch die beste Grundlage für eine erfolgreiche Tumorbehandlung. Unser Blut liefert viele Erkenntnisse über den Zustand unseres Körpers.
Neben diesem Test bedarf es im einzelnen Fall noch weiterer Screening Methoden , um letzte Sicherheit über einen möglichen Tumor zu erhalten

Der OET Test dient neben der Früherkennung von Tumoren auch der Verlaufskontrolle von einer Krebsbehandlung und eignet sich auch für Menschen, die erblich mit einer Disposition zu Krebs belastet sind.

Der Test ist nicht für Kinder in der Wachstumsphase geeignet.
Nach Operationen, Bestrahlung und Chemotherapie muss eine sechswöchige Frist eingehalten werden.

Bei weiteren Fragen rufen sie mich bitte an:
Tel: 02159 / 2051
Ihre Heilpraktikerin Annette Bisping
Wienenweg 25
40670 Meerbusch