Impressum
Rückführung – Reinkarnation


Frühere Leben – gibt’s das überhaupt?
Für eine erfolgreiche Reinkarnationstherapie ist es nicht wichtig, zu glauben, dass man möglicherweise schon viele Leben gelebt hat, aber es ist unbedingt notwendig, aufgeschlossen und ohne Vorurteile die Therapie zuzulassen.

Deshalb geht man von der Arbeitshypothese der Wiedergeburt aus – die eigene Überzeugung bleibt Privatsache.

image

Hartnäckige Beziehungsprobleme, Ängste, Panikattacken oder auch unglückliche Lebensumstände bis hin zu chronischen Erkrankungen können auf Probleme aus sogenannten früheren Leben, die noch im Unbewussten verankert sind, zurückgehen.

Die Rückführung ist ein Teil moderner Hypnosebehandlung. Eine leichte Trance leitet die Rückführung ein. In der Trance ist ein bewusstes Erleben und integrieren des Erlebten in das Wachbewusstsein möglich.

Viele verschiedene Probleme gehen auf Ursachen der Vergangenheit zurück, deshalb kann man von vornherein nicht festlegen, ob ein Problem für die Reinkarnationstherapie geeignet ist. Man kann dies aber schon im Vorfeld während der Hypnose im Gespräch mit dem Unbewussten klären.

Lässt man das Unbewusste selbst die Problematiken bearbeiten und lösen, findet oft eine Befreiung statt, die es erlaubt, sich selbst ganz neu kennen zu lernen und zu definieren.

Die Reinkarnationstherapie dient dazu, eine heutige Problematik tiefer zu verstehen und der eigenen Wahrheit näher zu kommen.

Die wiedergewonnenen Erinnerungen können Ihnen helfen, sich selbst besser zu verstehen und die Zusammenhänge zwischen Ihren Reaktionen und Ihren Erlebnissen aus der Vergangenheit zu erkennen. Denn die Vergangenheit zu kennen, heißt, die Gegenwart zu meistern und die Zukunft zu verbessern.


Ich mache darauf aufmerksam, dass es sich bei der Rückführungs=Regressionstherapie zur Zeit in Deutschland möglicherweise nicht um ein schulmedizinisch/wissenschaftlich anerkanntes Verfahren handelt.